„Menschenliebe ist die Krone aller Tugenden“: Salomon Heine - Stifter des Israelitischen Krankenhauses

„Menschenliebe ist die Krone aller Tugenden“

Salomon Heine – Hamburger Bankier, der seiner Frau zu Ehren das Israelitische Krankenhaus stiftete: seine Bedeutung für die Stadt Hamburg und das jüdische Leben der Stadt schildert die reich bebilderte Biographie „Salomon Heine. Bankier, Mäzen und Menschenfreund“.

Auf den heutigen Erfolg des Israelitischen Krankenhauses, das noch immer den Leitspruch des Stifters „Menschenliebe ist die Krone aller Tugenden“ hochhält, verweist das ebenfalls gerade erschienene, vom Krankenhaus herausgegebene Kochbuch:

Dort setzt der Spitzenkoch Marcus Scherer als Küchenleiter die Maßstäbe. Rezept-Nachfragen von Patienten, Klinik-Mitarbeitern und Besuchern des hauseigenen Cafés am Park inspirierten ihn zu diesem Buch.

 

Foto: Veranstaltung "Ein Abend für Salomon Heine"

 

Salomon Heine
Bankier, Mäzen und Menschenfreund
Die Biographie eines großen Hamburgers
von Sylvia Steckmest
343 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86393-077-6