​Klaus Behnke

Klaus Behnke, geboren 1950 in Teltow (DDR), studierte an der Berliner Humboldt-Universität Psychologie, bis seine Immatrikulation wegen Protesten gegen die SED widerrufen wurde. Nach dem Theologiestudium 1977 folgte die Ausreise nach Westberlin und ein Einreiseverbot bis 1989. Klaus Behnke baute in Berlin eine Beratungsstelle für Menschen, die an Folgeschäden der DDR-Diktatur leiden, auf und leitete diese zunächst. Heute lebt er als Psychotherapeut in freier Praxis in Berlin.