John Nicol, Seefahrer. Sein Leben, von ihm selbst erzählt

John Nicol
Herausgeber: 
Osthelder, Xenia

Einundzwanzig Jahre alt war der englische Böttcher John Nicol, als er sich einen Kindheitstraum erfüllte und zur See ging. Als er 1822 dem Buchbinder und Drucker John Howell seine Lebensgeschichte erzählte, hatte er die ganze Welt bereist, war in Grönland gewesen und bei den Indianern Alaskas, hatte die Sklavenmärkte Westindiens kennengelernt und die chinesische Kolonie auf Wahmpoa, war Freiwilliger auf Kriegsschiffen gewesen, die im Konvoi-, Blockade- und Patrouillendienst Jagd auf die verhassten amerikanischen Freibeuter machten, hatte in Nelsons Flotte an der Schlacht am Nil gegen die Franzosen gekämpft, hatte Gefangene nach Australien gebracht, sich verliebt, geheiratet, die Frau verlroen... Im Alter von 70 Jahren, 1825, überrascht ihn der Tod wie einen Admiral: im Bett. Die vorliegende deutsche Ausgabe, die auf dem Bericht von 1822 beruht, ist die erste in deutscher Sprache überhaupt, von Xenia Osthelder übersetzt und kommentiert. In ihrem Nachwort können Sie lesen, wie es kam, dass selbst Herman Melville durch die Lektüre dieses ungewöhnlichen Mannes bereichert wurde.

Reihe: 
Die Hanse
Seiten: 
177
Einband: 
Hardcover
ISBN: 
978-3-434-52585-8
Preis (Print): 
18,- €