Kapitäne sterben um Mitternacht

Hartmut Mechtel

Hamburg um 1611: Die Stadt ist zu einem der größten Handelszentren an der Nordsee geworden. Engländer, Niederländer, Portugiesen, Franzosen und deutsche Fernhändler aus allen Gegenden des Reiches bevölkern den Hafen. Die starren Vorschriften der Hanse sind den Hamburger Kaufleuten mittlerweile lästig. Die Hanse gibt es seit vier Jahrhunderten - ein alter, überlebter Ckub. Wie anders tritt da die Vereinigte Ostindische Kompagnie auf, die zum Neid der Hanseaten innerhalb eines kurzen Jahrzehnts zur wichtigsten Handelsmacht der Welt aufgestiegen ist. Da will man mithalten...im Wege stehen den Hamburgern lediglich die Priaten, die sich, in der Hoffnung auf reiche Beute, auf einer nordfriesischen Insel sammeln. Nach dem Mord an zwei Kapitänen wird der Wundarzt Valten Went beauftragt, die Täter zu finden, doch die Serie der Anschläge setzt sich fort, bis er endlich auf eine Spur stößt, die ihn nach Hamburg führt...

Reihe: 
Hansekrimis
Seiten: 
208
Einband: 
Taschenbuch
ISBN: 
978-3-434-52801-6
Preis (Print): 
14,- €