Wege aus der Krise. Zukunft ermöglichen

Jakob von Uexküll
Mit einem Vorwort von Auma Obama

Die Menschheit steht vor noch nie dagewesenen Konflikten und
Gefahren. Wenn wir jetzt nicht schnell und radikal umsteuern,
droht das Ende unserer bewohnbaren Erde, und alle nachfolgenden
Generationen werden ihrer Zukunft beraubt.


Schon heute zeigt sich Europa unfähig, mit ein paar Millionen
Flüchtlingen zurechtzukommen: Unter der Last von 100 Millionen
Klimaflüchtlingen wird es zusammenbrechen.


Und der Klimawandel ist nicht die einzige Herausforderung: Die
Zerstörung der Artenvielfalt, die Versäuerung der Meere, die zunehmende
Erosion von Ackerland und die Verknappung wichtiger
Naturgüter bedrohen unsere gemeinsame Zukunft.


Warum wurden noch keine Allianzen gebildet, um alles Menschenmögliche
zu tun, diese Gefahren zu stoppen und wo noch möglich,
rückgängig zu machen, obwohl viele Lösungen existieren?
Warum setzen wir sie nicht um?


Jakob von Uexküll, Gründer des Alternativen Nobelpreises
(Right Livelihood Award) und des Weltzukunftsrats (World Future
Council), arbeitet seit Jahrzehnten weltweit an Konzepten des
Umdenkens und Umsteuerns – als Botschafter, Aufklärer und
Berater für eine gerechtere und bewohnbare Welt für zukünftige
Generationen.


In diesem Band sind zentrale Reden und Vorträge dazu gesammelt
und eine Dokumentation sowohl über die Arbeit des Alternativen
Nobelpreises als auch über die Prinzipien, auf denen
die Tätigkeit des Weltzukunftsrates beruht. Sie zeigen, was einzelne
Menschen und Initiativen mit oft erstaunlichen Erfolgen
erreichen können.
 

Reihe: 
CEP
Seiten: 
etwa 250 Seiten
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-86393-083-7
Preis (Print): 
ca. € 18,-